kostenlos.com    header-8        

 

kostenlos Startseite

 

Kostenlos 

Depot kostenlos

Girokonto kostenlos

Kreditkarte kostenlos

Studenten kostenlos

 

 

Günstig

Festgeld

Fonds

Geldanlage

Girokonto

Gutschein

Handy & Mobilfunk

Kredit

Kreditkarte

Reisen

Tagesgeld

Versicherungen

Zinsen

 

 

Versicherungen

Kfz Versicherung

Krankenversicherung

 

Infos kostenlos

DSL

GPS tracking

Jobs

SIM Karte

Spiele kostenlos

Städte kostenlos

Stromanbieter

Sitemap

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prepaid SIM Karten

Sie suchen eine Prepaid SIM Karte?     

Begriff - Beschreibung - Definition - Erklärung - Informationen

Was ist eine Prepaid SIM Karte?

Die Prepaid SIM Karte (Subscriber Identity Module) ist eine SIM Karte, bei der die Gesprächseinheiten über ein vorausbezahltes Guthabenkonto abgerechnet werden. Im Gegensatz zur SIM Karte mit Vertrag, fällt bei der Prepaid Karte keine monatliche Grundgebühr an. Dafür sind allerdings die Gesprächstarife höher.

 

 

 

Um mit der Prepaid Karte telefonieren zu können, muss sie in ein Handy eingesteckt werden.

Die Prepaid Karte enthält einen Mikroprozessor mit Speicher, auf dem die Benutzerdaten wie Telefonnummer, Teilnehmerschlüssel, Rufnummern usw. für das Mobilfunknetz gespeichert sind. Es ist also nicht das Mobiltelefon, das eine Telefonnummer besitzt, sondern die Prepaid SIM Karte.

Bei jeder Nutzung wird ein entsprechender Betrag abgebucht, vergleichbar mit einer EC-, oder Telefonkarte, es werden also nur die reinen Gesprächskosten abgerechnet. Das Konto kann dabei über den Kauf einer Guthabenkarte, die z.B. an Bahnhöfen, Tankstellen, in Mobilfunk- oder Elektrogeschäften etc. erhältlich ist, über Bankabbuchung per Handy oder auch per Internet jederzeit wieder aufgefüllt werden (Prepaid Karte aufladen). Mittlerweile kann das Guthabenkonto von Prepaid Karten auch im Ausland aufgeladen werden. Eine Grundgebühr wie bei einem Kartenvertrag wird nicht erhoben.

Dagegen werden normale SIM Karten von den Netzbetreibern häufig nur mit einem Vertrag über eine feste Laufzeit, i.d.R. 24 Monate, abgegeben.

Besonders für Einsteiger in den Mobilfunk stellt sich die Frage ob das Handy mit einem Laufzeitvertrag oder mit einer Prepaid Karte angeschafft werden soll. Die Entscheidung ist nicht einfach und welche Form günstiger für den Betreffenden ist,  hängt insbesondere von dessen Telefongewohnheiten ab.

Die Vorteile der Prepaid Karte sind:

Flexibilität bei Tarifänderungen von Mobilfunkanbietern, da kein fester Kartenvertrag besteht.

Die Gesprächskosten können stets kontrolliert werden, da nur der auf dem Guthabenkonto befindliche Betrag für Telefongespräche zur Verfügung steht: Der Handybenutzer hat eine optimale Kostenkontrolle.

Keine monatliche Grundgebühr (wie bei Verträgen mit Mindestlaufzeit).

 

Die Nachteile von Prepaid Karten im Vergleich zu SIM karten mit Mindestlaufzeiten Verträge sind:

Höhere Anschaffungskosten für das Handy.

Höhere Gesprächsgebühren.

Zusatzdienste stehen teilweise nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung.

 

Achtung: Nach einer Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf (23/8/2006, Az.: 12 O 458/05) und des Oberlandesgerichts München (Juni 2006) in einem Verfahren gegen O 2, dürfen Restguthaben von Prepaid Karten nicht mehr verfallen! (Az.: 29U2294/06). 

 

Tipps zur Entscheidung: Prepaid Karte - Laufzeitvertrag.

Damit eignet sich die Prepaid Karte bzw. ein Prepaid Handy besonders dann, wenn man seine Telefonkosten auf einen bestimmten Betrag beschränken möchte, oder wenn man nur selten mobil telefonieren bzw. hauptsächlich erreichbar sein will. Informationen zum Kauf von Prepaid Karten. Günstig sind die Angebote von Prepaid Karten Discounter, die Telefontarife ab 19 Cent pro Minute häufig für Telefonate in allen Netzen anbieten (Prepaid Karten Tarife).

Handys, die mit Prepaid Sim Karten laufen sind fast immer SIM-Locked, also nur mit dieser Karte funktionsfähig.

Bei einem Wechsel des Mobilfunkanbieters ist es auch mit Prepaid Karten möglich, die gewohnte Handyrufnummer zu dem neuen Anbieter mitzunehmen. Die Rufnummernmitnahme nennt man auch Portierung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

opyright 2008 ©  www.kostenlos.com

 

 

kostenloses Geschäftskonto

Girokonto eröffnen

 

 

Online Kredit

Ratenkredit

 

 

Affiliate Marketing

 

 

 

Bargeld

Steuern

Lohnabrechnung

 

 

IBAN

BIC

Überweisung