kostenlos.com    

               

 

Startseite

 

Kostenlos  

Depot

Girokonto

Kreditkarte

Studenten

 

 

Günstig

Festgeld

Fonds

Geldanlage

Gutschein

Handy & Mobilfunk

Kredit

Reisen

Tagesgeld

Versicherungen

Zinsen

 

 

Infos

DSL

Jobs

SIM Karte

SMS

SMS umsonst

Städte for free

Stromanbieter

Sitemap

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das kostenlose Geschäftskonto gibt es nur mit Tricks, oder? Die besten Business-Konten für Selbständige, Freiberufler und Firmen im Vergleich

Wenn Sie auf der Suche nach einem Girokonto für  Geschäftskonto sind, brauchen Sie viel Zeit. Ein gebührenfreies Privatkundenkonto ist schnell gefunden. Dagegen ist es für neu gegründete Firmen und neu etablierte Freiberufler manchmal sogar schwierig überhaupt ein Firmen Konto zu bekommen, ohne Kontoführungsgebühren geht da oft nichts. Der Grund liegt oft in der mangelnden Bonität der Kunden, bzw. die Banken wissen nicht ob ein Freiberufler in der Startphase nur von dem Dispokredit auf seinem Girokonto lebt.

Ein Geschäftskonto kostenlos, also ohne Grundgebühr, wird beispielsweise von der Fidor Bank, N26, der Skatbank und der Deutschen Bank angeboten. Weitere Angebote finden Sie in unserem Vergleich:

 

 

Eine Möglichkeit als Freiberufler ein Girokonto zu bekommen bietet die netbank und die DKB an, die auch Selbstständigen ein Privatkonto einräumt.

Der Trick mit dem Geschäftskonto gratis : Freiberufler firmieren oft unter dem eigenen Namen z.B. Firma “Klaus Mustermann”. Wenn das Konto auf den Kontoinhaber  “Klaus Mustermann” ausgestellt ist, können damit theoretisch auch geschäftliche Zahlungen getätigt oder Einnahmen vereinnahmt werden.

Mehr zum Privatkonto auch für Selbständige finden Sie auf der Seite der Deutschen Kreditbank Privatkonto DKB.

Das kostenlose Konto für Selbständige und Freiberufler der Skatbank:

Haekchen rot kk 0 Euro Kontoführungsgebühr, keine Mindesteinlage

Haekchen rot kk Zinsen auf Guthaben

Haekchen rot kk 0 Euro für online Kontoauszüge

Das Geschäftskonto bzw. Firmenkonto eröffnen, warum gibt es bei den Banken eigene Konten für Unternehmen?

Info Button Unternehmen, Selbständige und Freiberufler benötigen aus steuerlichen Gründen ein Geschäftskonto. Das Geschäftskonto bzw. Firmenkonto dient dem Nachweis der Geldeingänge und Geldausgänge (Einnahmen und Ausgaben) die im Zusammenhang mit allen monetären Leistungen und Verpflichtungen eines Unternehmens stehen.

Die privaten Zahlungsvorgänge eines Unternehmers sollten nicht über das Geschäftskonto, sondern über ein eigenständiges Privatkonto bzw. Girokonto abgewickelt werden, damit dem Finanzamt keine Beanstandungen bei der Kontoführung möglich ist. Das bedeutet für diese Steuergruppe: Geschäftskonto Privatkonto streng getrennt.

Die Banken verlangen von den Unternehmen für die Führung des Firmenkontos in der Regel anspruchsvolle Gebühren. Das kostenlose Girokonto, wie es für Privatpersonen mittlerweile geläufig ist, wird, mit Ausnahme der Skatbank sonst von keiner Bank angeboten.

 

Freiberufler und Selbständige haben es in Deutschland nicht einfach

kostenloses Geschäftskonto von N26. diese Vorteile bietet das mobile Businesskonto

N26 Business - Ein Beispiel für ein kostenloses mobiles Geschäftskonto

 

Selbständige und insbesondere die Freiberufler haben es oft schwer, ein Firmenkonto bei einer Bank zu bekommen. In der Tat, wer als Freiberufler, Selbständiger oder sogar als Geschäftsinhaber ein Girokonto bei einer deutschen Bank beantragen will, wird schnell feststellen nicht erwünscht zu sein. So werden Sie vergeblich bei der Comdirect, der Consorsbank oder der Deutschen Kreditbank nach einem Geschäftskonto nachfragen.

Auch als guter Privatkunde mit hoher Bonität ist es bei diesen Banken nicht möglich, ein Girokonto für die Firma zu eröffnen. Offensichtlich scheuen sich diese Banken um das Risiko, das mit einem solche Konto bzw. einem Zahlungsausfall verbunden sein kann. Darüber hinaus ist die deutsche Gesetzgebung kompliziert: in Sachen Privatkonto und Geschäftskonto müssen Erträge unterschiedlich versteuert werden. Für die Banken bedeutet das Mehraufwand bei der Abrechnung und Programmierung von Onlinesoftware und Abrechnungssoftware.

Ein Girokonto für Privatkunden bietet jede Bank oder Sparkasse an. Anders sieht es mit einem geschäftlichen Girokonto aus. Hier müssen sich Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler bei den Kreditinstituten erkundigen, ob ein Firmenkonto ebenfalls zum Angebot gehört. Während es bei einigen Anbietern ein kostenloses Konto für Privatkunden gibt, ist ein gebührenfreies Geschäftskonto nicht so leicht zu finden. Nur wenige Institute verzichten bei einem geschäftlich genutzten Konto auf die Gebühren. In einigen Fällen teilen die Banken die Konditionen nur auf Anfrage mit.

 

Wer muss ein Geschäftskonto eröffnen?

Die Rechtsform, in der ein Unternehmen geführt wird, hat finanzielle, rechtliche und steuerliche Auswirkungen. Das betrifft auch die Art der Konten, die für die Firma eröffnet werden. Das Handelsgesetzbuch (HGB) unterscheidet zwischen Kapitalgesellschaften, Einzelunternehmen und Personengesellschaften.

Sobald es sich bei einem Betrieb um eine Kapitalgesellschaft wie eine Aktiengesellschaft (AG), eine Europäische Gesellschaft (SE), eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA), eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) (UG) handelt, muss zwingend ein separates Businesskonto eröffnet werden. Bei der Gründung dieser Gesellschaften muss Eigenkapital in einer gesetzlich festgelegten Höhe nachgewiesen werden. Der Nachweis erfolgt durch Einzahlung der Gelder auf das Firmenkonto des Unternehmens.

Bei Personengesellschaften und eingetragenen Genossenschaften (eG) sind es die Banken, die bei der Kontoeröffnung ein Geschäftskonto und nicht ein privat geführtes Girokonto anbieten. Auch wenn rechtlich keine Verpflichtung für Personengesellschaften besteht, ein Firmenkonto zu eröffnen, stellen die Banken den Geschäftsführern einer Offenen Handelsgesellschaft (OHG), einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) oder einer Kommanditgesellschaft (KG) in der Regel kein privates Girokonto für die Firma zur Verfügung.

Girokonto für Einzelunternehmen

Anders sieht es bei Einzelunternehmern aus. Natürliche Personen, die als Freiberufler, Selbstständige oder Landwirte tätig sind, können sich entscheiden, welches Konto sie für ihr Unternehmen nutzen. Vor allem Existenzgründer, nebenberuflich Gewerbetreibende und Kleinunternehmer verwenden häufig das private Girokonto auch für geschäftliche Transaktionen. Dabei müssen die Unternehmer jedoch damit rechnen, dem Finanzamt Kontoauszüge vorzulegen, die sowohl private als auch gewerbliche Umsätze enthalten. Die Kontoinhaber müssen die Unterlagen zehn Jahre aufbewahren, auch wenn es sich um Belege für private Buchungen handelt. Außerdem dürfen die Kosten für Kontoführung und Geschäftsvorfälle nur anteilig bei der Steuer als Betriebsausgaben angesetzt werden.

Um eine deutliche Abgrenzung zwischen privaten und geschäftlichen Buchungen zu gewährleisten, empfiehlt sich daher immer die Eröffnung eines separaten Kontos für das Unternehmen. Nutzen Sie bitte für eine Übersicht der Anbieter unseren Geschäftskonto Vergleich.

 

Die Besonderheiten eines Firmenkontos

Auf den ersten Blick bietet ein Geschäftskonto dieselben Finanztransaktionen und Dienstleistungen an wie ein privat genutztes Girokonto:

  • Ausführung von Überweisungen und Daueraufträgen
  • Verbuchung von Zahlungseingängen
  • Abbuchung von Lastschriften und deren Widerspruch
  • Einreichung von Schecks
  • Ausnutzen eines Dispositionskredits

In vielen Fällen wird das Konto online geführt, wobei es sich bei der kontoführenden Bank nicht um eine Direktbank handeln muss. Viele Banken und Sparkassen bieten sowohl eine persönliche Beratung in einer Filiale als auch die Kontoführung online an.

Neben den Gemeinsamkeiten beinhaltet ein geschäftliches Girokonto einige Besonderheiten, die Privatkunden nicht zur Verfügung stehen. So haben einige Kreditinstitute spezielle Zahlungsverkehrslösungen für bestimmte Berufsgruppen, wie Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Ärzte, Zahnärzte und Angehörige anderer Heilberufe im Programm.

Außerdem kann ein Unternehmer per SEPA-Lastschrift fällige Beträge von dem Konto seiner Abnehmer abbuchen. Bei Warenlieferungen nutzen viele Käufer diese Möglichkeit, indem sie ein Lastschriftmandat für eine SEPA-Firmenlastschrift unterschreiben. Der Verkäufer zieht die Rechnungsbeträge bei Fälligkeit ein, sodass sich die Abnehmer nicht um die rechtzeitige Bezahlung kümmern müssen.

Über ein Firmenkonto laufen auch Zahlungen, die die Kunden in einem Ladenlokal oder online mit ihrer Girocard oder einer Kreditkarte tätigen. Die Geschäftsinhaber müssen einen separaten Vertrag mit einem Anbieter abschließen, der die Kartenterminals verwaltet. Anschließend können die Geschäftsleute ihren Kunden die bargeldlose Bezahlung mit Karte anbieten.

Monatlicher Kontoauszug für die Umsatzsteuervoranmeldung

Während Privatkunden bei vielen Banken den Kontoauszug nur vierteljährlich erhalten, können Firmenkunden den Auszug monatlich anfordern (dies ist oft notwendig, weil eine monatliche Umsatzsteuervoranmeldung via Elster an das Finanzamt abgegeben werden muß). Dazu erfolgt entweder der Versand in Papierform oder der Kontoinhaber ruft die Auszüge in seinem Online-Postfach ab. Schon seit dem Jahr 2014 erkennt der Fiskus elektronische Kontoauszüge als Buchungsbelege an. Die Auszüge können als PDF-Datei vorgelegt werden. Der Steuerpflichtige muss jedoch sicherstellen, dass die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) eingehalten werden.

Zahlreiche Firmen nutzen eine eigene Finanzsoftware, um ihre Konten zu verwalten. In die Software können die Konten bei verschiedenen Banken eingebunden werden, sodass die Buchhaltung des Unternehmens online auf alle Bankkonten zugreifen kann. Viele Banken haben ebenfalls eine spezielle Software für Firmenkunden im Angebot, über die das geschäftliche Girokonto geführt wird. Über die Software können die Konten für Buchhalter oder Steuerberater freigeschaltet werden, sodass interne und externe Sachbearbeiter Zugriff darauf haben.

International ausgerichtete Unternehmen können bei einigen Anbietern das geschäftliche Konto auch als Fremdwährungskonto eröffnen. Einige Institute bieten nur die gängigen Währungen an, während andere Banken auch eine Kontoführung in exotischen Währungen ermöglichen. Ein Fremdwährungskonto spart die Kosten für den Devisentausch, falls Rechnungen in einer fremden Währungen bezahlt werden müssen oder ein Kunde nicht in Euro bezahlt. Anbieter von Fremdwährungskonten finden Sie auf unserem Portal www.fremdwaehrungskonto.info .

Der Dispokredit eines Geschäftskontos sollte ohne Rücksprache mit der Bank nicht überzogen werden. Die Kontoüberziehung wird sofort in den internen Systemen des Kreditinstituts vermerkt und kann zu einer schlechteren Bewertung des Unternehmens nach den Basel III-Vorschriften führen.

 

Geschäftskonten Entwicklung

Die Anzahl der gewerblich geführten Konten ist leider nicht transparent, denn die Bundesbank veröffentlicht zwar die Girokonto Entwicklung, publiziert aber keine Daten zur Entwicklung von Firmenkonten.

 

Welche Gebühren fallen an?

Ein kostenloses Konto für Geschäftsleute zu finden ist nicht so einfach. Die Kreditinstitute verlangen in der Regel eine monatliche Grundgebühr sowie eine Gebühr für jeden einzelnen Buchungsvorgang. Buchungen ohne Beleg sind dabei erheblich preiswerter als Vorgänge, bei denen ein Beleg eingereicht wird. Für Geschäftskunden mit vielen monatlichen Kontobewegungen berechnen einige Banken auch eine Pauschalgebühr oder Sonderkonditionen für den Zahlungsverkehr.

Die Kosten für die Kontoführung können die Unternehmen als Betriebsausgaben bei der Einkommensteuererklärung angeben. Dabei sollten sich die Unternehmer die Abrechnung des Kreditinstituts genau ansehen. Während bei Privatkunden auf die Kontoführungsgebühren keine Umsatzsteuer berechnet wird, können Banken und Sparkassen bei Firmenkunden auf die Umsatzsteuerbefreiung verzichten. Sofern das Unternehmen zur Vorsteuer berechtigt ist, macht die Belastung mit Umsatzsteuer finanziell keinen Unterschied. Bei Kleinunternehmern hingegen stellt die Mehrwertsteuer einen zusätzlichen Kostenfaktor dar. Neben der Steuer auf die Kontoführungsgebühr kann auch Umsatzsteuer für die Zinsen eines Darlehens oder für andere Dienstleistungen der Bank anfallen.

 

Ein gratis Girokonto als Geschäftskonto eröffnen

Unter einem Geschäftskonto ist normalerweise ein Zahlungskonto für die betrieblichen Ein- und Ausgaben zu verstehen. Ein Geschäftskonto ist funktional ein Girokonto und dient dem Finanzamt gegenüber als Belegkonto als Abgrenzung zu dem privaten Zahlungsverkehr, der auf einem Privatkonto erfolgen sollte.

Für den Privatkunden bieten viele Banken ein gratis Girokonto an, allerdings mit verschiedenen Konditionsmodellen. Ein geeignetes kostenloses Girokonto online Angebot ist besonders schnell über das Internet in einem der vielen Konto Vergleiche zu finden. Allerdings nur vordergründig, denn was auf den ersten Blick als Superkondition aussieht, kann auf den zweiten Blick doch einige Haken haben. Denn die meisten Banken knüpfen die gebührenfreie Verwaltung des Kontos an zusätzliche Bedingungen, wie ein monatlicher Geldeingang von mindestens 1000 Euro, oder eine gewisse Häufigkeit von Zahlungsvorgängen etc. Tatsächlich gratis sind die wenigsten Bankkonto Angebote und der Text hinter den vielen Sternchen sollte der Bankkunde vor der Kontoeröffnung gelesen haben.

Dagegen verlangen fast alle Banken für die Bereitstellung eines Firmenkontos eine monatliche Gebühr, die in der Regel höher ausfällt als für Privatkonten.

Zurzeit wird ausschließlich von einer Bank ein kostenloses Geschäftskonto offeriert, der Skatbank. Diese Bank vergibt auch an Selbstständige und Freiberufler ein Geschäftskonto kostenlos, vorausgesetzt die Schufa Abfrage und weitere, übliche, bankinterne Scorepunkte sind zufriedenstellend.

Bei allen Bankkonto Angeboten, die im Internet kostenlos offeriert werden, handelt es sich um Girokonto online Produkte. Der Bankkunde führt sein Konto via Online Banking selbst. Kontoauszüge werden online abgerufen, Daueraufträge online eingerichtet und alle Überweisungen ebenfalls per Computer erledigt. Selbst das Konto wird online eröffnet.

Für den Beleg beim Finanzamt gibt es bei Geschäftskonten inzwischen ausgereifte Formulare die standardisiert die Betriebszahlungen erfassen und direkt in die EDV übernommen werden können.

Im Betriebsvermögen können auch ein Tagesgeld- oder Festgeldkonten als Geschäftskonto geführt werden, die aber reine Geldanlagekonten darstellen, da damit keine Zahlungen vorgenommen werden können.

Die steuerliche Erfassung von Zinsgewinnen ist übrigens für Privat Girokonten und Geschäftskonten unterschiedlich!

 

 

Literatur

Oberfinanzdirektion Niedersachsen: Welche Bedeutung hat das Geschäftskonto?

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Umsatzsteuer und Geschäftskonto

auslandsschulnetz.de: Professionelle Management von Konten und Zahlungsströmen für Schulen im Ausland

 

Produktinformationsblätter

netbank: Produktinformationsblatt - Geschäftskonten Basic und Premium

Volksbank Raiffeisenbank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG: Produktinformationsblatt - Firmenkonto für gewerbliche Kunden

 

 

Weitere Themen zu Konten & Girokonten

 

 

Girokonto online spart Zeit und Nerven

Girokonto mit Startguthaben: manchmal als Sonderangebot erhältlich

Girokonto nur für Studenten

 

 

 

Tags: kostenloses Geschäftskonto, gratis Geschäftskonto, Geschäftskonto kostenlos

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

Copyright  2008 ©   www.kostenlos.com

 

 

 

 

Bankkonto

PKV

Lebensversicherung

 

Amex

Gold Kreditkarte

MasterCard

 

Stromvergleich

Werbung

 

Studenten Karte

Studenten Konto

Girokonto Infos

 

Tagesgeldkonto

Webspace

Geschäftskonto kostenlos